Springe zum Inhalt

Hintergrund dieser Webseite

Die Informationen und Bilder dieser Webseite gründen auf fünf jeweils mehrmonatigen Expeditionen mit einem Seekajak entlang der von Menschen weitestgehend unbesiedelten äußersten Nordostküste Australiens zwischen Cooktown und dem Cape York in den Jahren 2004 bis 2009.

Die Gesamtdauer dieser Touren betrug etwa 18 Monate. Die Nahrungsbeschaffung erfolgte bis auf wenigen Proviant durch den Fischfang, die Jagd nach Schlammkrabben und dem Sammeln von Muscheln sowie von pflanzlichen Früchten, Nüssen, Blättern und Wurzelknollen.

Die meisten der auf dieser Webseite gezeigten Fotos von Salzwasserkrokodilen entstanden auf den beiden letzten Expeditionen in 2008 und 2009 auf Grund der Bitte von australischen Freunden, mit meinen Erfahrungen etwas zu der Aufklärung über das Salzwasserkrokodil beizutragen.

Es gab also kein Motiv dahingehend, etwa „Reiseberichte“ oder ähnliches zu verfassen oder gar Werbung für das Nachahmen solcher Expeditionen zu machen. Im Übrigen weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das Nachahmen zumindest ohne langjährige Vorerfahrung und sehr sorgfältige Vorbereitung aus mehreren verschiedenen Gründen mit konkreten Gefahren für Leib und Leben verbunden wäre und deswegen an dieser Stelle dringend davor gewarnt wird.

Im Vorfeld der Expeditionen gab es Kontakte zu traditionellen Landeigentümern verschiedener Stämme der Ureinwohner. Dabei wurde mir insbesondere auf Grund der Tatsache, dass ich stets alleine unterwegs war und das in jeder Hinsicht respektvolle Verhalten versicherte, die Erlaubnis zum Betreten des Landes erteilt. Ausnahmen waren bestimmte Abschnitte, an denen ich dann auch niemals anlandete.

Im Verlauf des genannten Zeitraumes kam es zu Anfragen diverser lokaler Pressevertreter, die ich stets dazu genutzt habe, die Interessen der traditionellen Landeigentümer sowie des Schutzes der Küstenlinie vor industriellen Erschließungen zu unterstützen (s. unten: Ausschnitt aus der „Torres News“ aus Thursday Island vom 24. November 2004).